Informationen für Ärzte

In der Zusammenarbeit mit unserer Praxis können Sie eine optimale ergotherapeutische Betreuung ihrer Patienten erwarten. Auf der Basis ihrer Diagnostik und Verordnung erarbeiten wir mit den Patienten und ihren Angehörigen einen Therapieplan, der auf die größt mögliche Verbesserung der Einschränkungen unserer Patienten zielt. Die Patienten erhalten von uns therapierelevante Aufgaben, die Sie zu Hause üben können, um den Heilungserfolg zu unterstützen.

Sie erhalten in regelmässigen Abständen Berichte von uns, in denen der Stand der Therapie mitgeteilt wird und auf deren Basis Sie entscheiden können, ob eine ergotherapeutische Behandlung weitergeführt werden soll. Gerne suchen wir auch bei Bedarf das persönliche Gespräch, um eine optimale Behandlung unserer Patienten zu gewährleisten.

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern hier einige Hinweise zur Verordnung und zu den Heilmittelrichtlinien:

 

Folgende Verordnungen stehen zur Wahl:
 

Für Kassenpatienten die Heilmittelverordnung 18.
Für Privatpatienten ein Privatrezept oder die Heilmittelverordnung 18.
Berufsgenossenschaft - F240/0910 Verordnung für Ergotherapie.


Folgende Leistungen können verordnet werden:

  1. Motorisch funktionelle Behandlung
  2. Sensomotorisch-perzeptive Behandlung
  3. Psychisch-funktionelle Behandlung
  4. Hirnleistungstraining
  5. Ergänzend zu 1 und 2 können thermoplastische Schienen oder Wärme/Kältebehandlung verordndet werden
  6. Bei entsprechender Indikation kann ein Hausbesuch verordnet werden


Die Behandlungsart unterscheidet sich in Inhalt und zeitlichem Umfang. Sie richtet sich nach der Diagnose und den Defiziten des Patienten.
 
Alle Behandlungen sind als Einzel- oder Gruppentherapie möglich und können auch im Hausbesuch durchgeführt werden.

Hier können Sie übrigens eine Tabelle herunterladen, die ihr genaues Heilmittelvolumen pro Monat errechnet:

            www.heilmittel-regress.de/kv-baden-wuerttemberg.html                          

Den  Indikationsschlüssel finden Sie unter www.heilmittelkatalog.de

 

Extrabudgetäre Verordnung

Ausserdem können bei bestimmten Diagnosen Langfristige Genehmigungen bzw. Praxisbesonderheiten ausgewiesen werden.

Diese Verordnungen können extrabudgetär verordnet werden, fallen also nicht als Belastung ihres Heilmitttelbudgets an.

Durch diesen folgenden link erhalten Sie eine pdf der KV Baden-Württemberg mit den Praxisbesonderheiten/Langfristverordnungen und den entsprechenden Diagnosen / ICD 10 Codes

Broschüre KV Baden-Württemberg

Zum Schluss noch eine Grafik des DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten) ,der genau aufweist, wie Sie Langfristverordnungen/Praxisbesonderheiten verordnen können

 

 

DVE_Wege_zur_extrabudgetaeren_Verordnung Copy.pdf
Download


 
Für weiterführende Informationen stehen mein Team und  ich jederzeit gerne zu einem persönlichen Gespräch
telefonisch oder per e-mail zur Verfügung.